• Donnerstag, 3. Dezember 2020

CrossFit - für jeden Mann?

Crossfit ist eine relativ junge und bereits sehr beliebte Disziplin. Gleichzeitig weckt es immer noch viele Kontroversen und es werden zahlreiche Theorien darüber entwickelt. Wenn jemand einmal diesen Sport ausprobiert hat, war und fühlte die Atmosphäre der Umkleide und weiß, was mit Training verbunden ist, aber man kann sich nicht von schädlichen Stereotypen überzeugen lassen. Crossfit ist ein komplexes Trainingssystem mit einem spezifischen Profil. Mit der Zeit wurde es zu einem Vorwand für den Aufbau enger Gemeinschaften, für die es ein Vorwand ist, das Leben zum Besseren zu verändern. Es ist ein Lebensstil, ein Trainingsraum ist ein Treffpunkt, und die Namen der Trainingseinheiten (EMOM, AMPRAP oder HIIT) wecken ein Lächeln und ein Gefühl der Bereitschaft. Was ist diese Disziplin und wem ist sie gewidmet? Ist crossFit eine gute Wahl für jeden Mann? Überzeuge dich selbst davon!

Was macht Crossfit anders?

Crossfit ist ein Trainingssystem, das verschiedene Disziplinen mutig kombiniert. Es verwendet Elemente des Krafttrainings, des Fitnesstrainings und der Gymnastik. Das System bezieht seinen Ton aus anderen populären Disziplinen und Aktivitäten. Was hebt es genau von der Masse ab und warum lässt sich dieses Training nicht mit einem klassischen Fitnesstraining identifizieren? Dies ist in erster Linie eine sehr umfassende und intensive allgemeine Entwicklungstätigkeit. Es verwendet funktionale Bewegungen, dank derer die Übungen in Aktionen im Alltag umgesetzt werden können. Obwohl wir sehr oft Crossfit hören, sehen wir schwere Gewichte, wir können ruhig über die Vielfalt sein. Es gibt viele Trainingseinheiten und Programme in diesem Sport, die nur die körperliche Belastung verwenden.

CrossFit - für jeden Mann? Trainingsarten

Crossfit ist eine Art des Seins und die richtige Perspektive. Trainingskurse mit anmutigen Namen sind beliebt. Die meisten von ihnen haben eine interessante Geschichte im Hintergrund (z.B. ein Training zum Gedenken an einen gefallenen Kommandanten, der in einem bestimmten Bereich trainiert hat). Sie sind anspruchsvoll (oft extrem) und bringen uns gleichzeitig eine Reihe von Vorteilen und sind nicht auf extreme Müdigkeit beschränkt. Es gibt einen positiven Effekt auf die Gesundheit des Cross-Trainings. Wir beschäftigen uns mit ihm in Gruppenunterricht in formschlüssigen Boxen. Solche Übungen sollen sich selbst beweisen, die eigenen Fähigkeiten verbessern und gleichzeitig ein sicherer Weg sein, um den eigenen Zustand und die Gesundheit zu verbessern. Natürlich können Sie die Klassen mit einem wettbewerbsorientierten Ansatz angehen, bei dem der Fokus auf dem Ergebnis liegt. Die Frage ist, was für eine Art von Training ist für mich? Ist crossFit für jeden Mann geeignet? Und welche Risiken birgt diese Disziplin?

Risiko im Zusammenhang mit Crossfit

Sehr oft kann man auf die Meinung stoßen, dass Crossfit ein Brutplatz für Verletzungen ist. Ein rationaler Ansatz ist hier sehr wichtig. Das Programm und der Unterricht werden von qualifizierten Fachleuten durchgeführt. Probleme beginnen dort, wo in anderen Disziplinen - wenn wir anfangen, unzureichend auf die Fähigkeiten des Körpers einzugehen, nehmen wir zu viel Gewicht auf oder vernachlässigen die Technik. Selbst in der Wettkampfversion scheint diese Sportart weniger verletzt zu sein als in anderen Disziplinen, in denen wir ständig die gleichen Körperteile belasten und den gleichen Muskeln die gleichen Impulse geben.

Die Vielfalt des Crossfit ermöglicht eine gleichmäßige Stimulation des Körpers und gibt Zeit für seine Regeneration. Durch die Verflechtung der Aktivitäten in verschiedenen Bereichen wird der ganze Körper proportional einbezogen, so dass er nicht im gleichen Maße extremen Überlastungen ausgesetzt ist wie in anderen Disziplinen. Crossfit ist ein Sport für jeden, der gerne hart arbeitet, aber keine Angst hat, sich selbst herauszufordern.