• Donnerstag, 3. Dezember 2020

Der Einfluss von Alkohol auf die männliche Potenz

Alkohol hat, wie viele andere Stimulanzien, einschließlich Zigaretten, eine katastrophale Wirkung auf die männliche Potenz und sein übermäßiger Konsum kann zu Problemen mit der männlichen Sexualleistung führen. Die darin enthaltenen Substanzen wirken sich negativ auf die männliche Libido aus und können Schwierigkeiten bei der Erlangung und Aufrechterhaltung einer Erektion verursachen. Ein weiterer negativer Aspekt des Alkoholmissbrauchs sind Depressionen, Angst und Stress. Leider gibt es immer noch die Überzeugung, dass es ein guter Weg ist, eine angenehme Atmosphäre im Unternehmen zu schaffen, Spannungen zu lösen und auch als Mittel zur Förderung zwischenmenschlicher Kontakte gesehen zu werden. Tatsächlich beeinflusst der Alkoholkonsum den Blutzuckerspiegel eines Mannes, was zu Erektionsstörungen führen kann. Wie wirkt Alkohol auf die männliche Potenz?

Alkohol - Probleme nicht nur mit der Potenz

Zunächst ist daran zu erinnern, dass übermäßiger Alkoholkonsum zu erheblichen Persönlichkeitsveränderungen führt. Menschen, die Alkohol missbrauchen, leiden auf der einen Seite unter episodischer Angst und auf der anderen Seite sind sie aggressiv. Zusätzlich wird nach dem Alkohol der Konzentrationsgrad gesenkt, was sich in einer sexuellen Leistungsfähigkeit während des Alkohols in einer Vergiftung ausdrückt. Alkoholmissbrauch führt auch zu Beziehungsproblemen, die sich auch auf die Atmosphäre zwischen dem Paar und den Mangel an Intimität und gegenseitigem Vertrauen auswirken, führt zu einer kühleren Beziehung und einer Verringerung der sexuellen Aktivität. In vielen Fällen führt der Mangel an vollständiger Kontrolle über die konsumierte Alkoholmenge und der häufige Konsum dieser Art von Drogen zu Depressionen und vermindertem Selbstwertgefühl, was auch zu einem geringeren oder völligen Desinteresse an der sexuellen Sphäre führt.

Auswirkungen von Alkohol auf die Potenz - Alkoholimpfung

Erstens ist der Einfluss von Alkohol auf die männliche Potenz für zwei Systeme von strategischer Bedeutung. Das erste ist das Nervensystem, das für die Stimulation und verschiedene mentale Reaktionen verantwortlich ist, während das zweite das Kreislaufsystem ist, das es (physisch) ermöglicht, eine Erektion zu erhalten und aufrechtzuerhalten. Die Wirkung dieser beiden Systeme wird jedoch verlangsamt und die Reaktionen des Menschen unter Alkoholeinfluss werden abgestumpft, oft auch verzögert, und zusätzlich wirken sich höhere Blutzuckerwerte negativ auf das gesamte Herz-Kreislauf-System aus. Dies führt zu Problemen bei der Montage und deren Wartung. Alkoholmissbrauch führt oft zu Krankheiten wie Zirrhose, die auch zur Impotenz beitragen.

Bier ist kein Alkohol?

Männer konsumieren Bier, das ein Low-Profile-Alkohol ist, häufiger als hochkarätige alkoholische Getränke. Es wird immer noch angenommen, dass der häufige Konsum dieses Getränks keine signifikanten negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit hat, einschließlich der männlichen Potenz. Häufiger Bierkonsum führt jedoch zu einem Rückgang des Testosterons im Blut, dem für die Fahrt verantwortlichen Hormon. Darüber hinaus reduziert es die Muskelmasse zugunsten von Fettgewebe, insbesondere an Gesäß und Bauch, was auch die Potenz beeinträchtigen kann. Veränderungen im Aussehen können zu einem verminderten Selbstwertgefühl und einem abnehmenden Interesse an körperlichen Beziehungen führen.